1982

Informatisierung des Produktionsprozesses

Informatisierung des Produktionsprozesses

Die Umwandlung der Küche von festen Elementen zu variablen Systemen hat dazu geführt, dass nicht mehr “Fertigprodukte auf Lager”, sondern nach Verkauf produziert wurde. Ab der ersten Hälfte der achtziger Jahre wurden daher in  Euromobil die industrielle Buchhaltung und der gesamte Produktionszyklus durch neue betriebliche Mechanismen umorganisiert. Von der festen Stückliste, die aus einer Reihe von Blättern bestand, auf denen jedes Bauteil des Möbels beschrieben war, erfolgte der Wechsel zur “neutralen Stückliste”, die 1982 entwickelt und 1985 umgesetzt und vom Computersystem AS400 verwaltet wurde. Die neutrale Stückliste bot somit große Flexibilität im Vergleich zu den Bestellungen und ermöglichte die Verwendung eines einzigen Instruments für alle Produktionsphasen. In diesen Jahren investierte die Gruppe Euromobil in flexible CNC-gesteuerte Maschinen und in die Informatisierung der gesamten Logistik und legte einen Ablauf fest, der heute noch so erfolgt.