1974

Zalf

Zalf

Das Unternehmen Zalf wurde 1974 übernommen. Zum Zeitpunkt des Kaufs war Zalf ein 3500 m2 großes Unternehmen auf einer Fläche von 10.000 m2, doch die gesamte Produktionslinie war mit einer erheblichen Investition von Grund auf erneuert worden. Das Unternehmen setzte sich sofort im Bereich der Herstellung von Kinderzimmern durch, in dem es auch heute noch marktführend ist, und drang zu Beginn der achtziger Jahre mit Stauraumsystemen, Schränken, Bücherregalen und Büroeinrichtungen in den Wohnbereich vor. Der Wohnbereich war von Anfang an Neuland für das Unternehmen, doch in den siebziger Jahren beschränkte sich die Tätigkeit eher auf Wohnanlagen und Ferienhäuser. Bereits beim Kauf von Zalf war erkennbar, dass die Expansionspolitik der Gruppe Euromobil die Idee verfolgte, Synergien zwischen den einzelnen Einrichtungsmarken zu erzeugen, um ein vollständiges Angebot für alle Räume der Wohnung zu bieten.