1993

Projekt Soluzione von Zalf

Projekt Soluzione von Zalf

In den neunziger Jahren hat die Gruppe Euromobil das Segment des Wohnbereichs ausgebaut. Diese Entscheidung wurde auch unterstützt durch den technischen Fortschritt beim Melamin, durch den es zu einem widerstandsfähigeren Produkt in besseren Ausführungen wurde. Vor der Entwicklung des Projekts Soluzione wurde an der Optik der Produkte und an den Automatisierungen gearbeitet, Elemente, durch die sich die Produkte von Zalf vor allem bei den Jugendzimmern auszeichnen. Ein sehr erfolgreiches Produkt, das bis heute in das Projekt Soluzione integriert ist, war das Wandpaneel Oh!razio, das von der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Zalf mit Roberto Gobbo ab 1993 entwickelt wurde. “Razio” steht für die Rationalität der Anbaufähigkeit: das Wandpaneel war der Startschuss für eine Reihe von bisher unerforschten Anwendungen. An ihm können die Borde und alle Einrichtungselemente eingehängt werden – Betten, Schreibtische und Schiebesysteme. Es ist das erste Beispiel einer strukturellen Wand, aus der alle auf einer Schiene laufenden Systeme entwickelt wurden, durch die eine kreative Planung vor allem bei den Jugendzimmern möglich wurde. Oh!razio ist modular aufgebaut und kann in kleinen Teilen verwendet werden, auch nur als Kopfteil des Bettes, oder großflächig, um ganze Wände mit fest montierten, hängenden oder stehenden Stauraumelementen, Betten und auf Schienen laufenden Schreibtischen zu organisieren, die sowohl parallel als auch rechtwinklig zum Wandpaneel angeordnet werden können.